Home Nachrichten CDU Pfinztal unzufrieden mit KVV Kundenpolitik

CDU Pfinztal unzufrieden mit KVV Kundenpolitik

Geschrieben von: Joachim Braun Sonntag, den 14. November 2021 um 13:09 Uhr

Nach Ankündigungen sollen ab dem 12.12.2021 im gesamten KVV Gebiet nur noch Fahrkarten für den sofortigen Fahrantritt verkauft werden. Ebenso sollen die Fahrschein-Entwerter abgeschafft werden. Diese Maßnahmen sorgen bei der CDU Pfinztal für erhebliche Kritik.

Das Land Baden-Württemberg möchte die Fahrgastzahlen bis 2030 im ÖPNV (Bezugsjahr 2010) verdoppeln. Auf der einen Seite fordert man damit sinnvollerweise Fahrten mit dem PKW einzuschränken, auf der anderen Seite erschwert man die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, stellt der Vorsitzende der CDU Pfinztal und Kreisrat Frank Hörter fest.

Nach Fahrermangel, ausdünnen des Fahrplanes, technischen defekten der Infrastruktur und der aktuellen Entscheidungen sind Zweifel an der Kompetenz der Geschäftsleitung angebracht, so Hörter. Die jüngsten Entscheidungen der Geschäftsführung, die bewährten Viererkarten abzuschaffen und die daraus folgende Abschaffung der Stempelautomaten-Fahrkarten/Entwerter, ist eine Fehlentscheidung.

Es ist praktisch und kundenfreundlich Karten auf Vorrat kaufen zu können, ergänzt der Fraktionsvorsitzende Markus Ringwald. Die Änderungen wären ein deutlicher Rückschritt gegenüber vorher, so Ringwald. In Dörfern und Stadtteilen mit Buslinien geht das gar nicht, stellt Ortsvorsteher Gebhard Oberle fest. Dort gibt es zumeist keine Fahrkartenautomaten. Die Vorverkaufsstellen bei den Einzelhändlern haben nur begrenzt geöffnet. Da kann man sich nicht immer passend vor der Fahrt eine Fahrkarte kaufen. Daher wird der Fahrkartenverkauf beim Busfahrer stark zunehmen, was zu Verspätungen und Anschlussverhinderungen führen kann, warnt Oberle.

In vielen ländlichen Gegenden im Kreisgebiet ist das Onlineticket noch kein fester Bestandteil in allen Bevölkerungsgruppen, so Hörter. Fahrkartenautomaten gibt es entlang der Buslinien fast keine. Daher ist es den Fahrgästen nicht immer möglich, Fahrkarten direkt vor der Fahrt zu erwerben. Zudem ist das mobile Internet schlecht ausgebaut, so dass auch die Buchung von Online-Tickets teilweise nicht möglich ist.

Daher die Forderung der CDU Pfinztal: Die Stempelautomaten sollen in allen Bussen erhalten bleiben. In Städten und auch in Gemeinden mit Bahnanschluss könnte das neue Konzept auch nur funktionieren, wenn an jeder Bahn-Haltestelle ein entsprechender Fahrkartenautomat vorhanden ist.



Aktuelle Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.






© CDU Pfinztal 2021